Kleine Reiseanleitung

Kleine Reiseanleitung

1. Vergiss wo du bist, wo du hin willst, wo du jemals warst. Lösche deine Landkarten. Dein Startpunkt ist jetzt und hier.

2. Fahre anders als sonst. Auf dem Kopf, mit dem Hinterteil voraus oder blind. Höre den Weg, rieche ihn, schmecke ihn, immer der Zunge nach.

3. Fahre nicht allein. Fülle dein Rad mit Reisenden, bildet Rudel und Schwärme. Denn mehr Augen sehen mehr.

4. Nimm leere Taschen mit auf deinen Weg. Fülle sie mit Dingen, die du findest. Leere sie unterwegs immer mal wieder.

5. Nimm ein offenes Herz mit. Fülle es auf deinem Weg. Schließe und leere es nie.

6. Halte an. An Orten, an denen du noch nie gehalten hast, an Orten, an denen niemand sonst hält. Kehre irgendwann wieder dorthin zurück.

7. Grüße andere Reisende. Frage sie nach ihrem Weg, frage sie nach ihrem Ziel, weise ihnen den Weg.

8. Ändere deine Route. Würfle an Kreuzungen, folge anderen, lass sie dir folgen.

9. Komm an und bleibe. Eine Weile oder nur einen Moment, für ein Leben oder nur einen Tee, baue ein Haus oder eine Sandburg, male ein Bild oder mache ein Foto.

10. Beginne bei 1.
 

| Text und Audio von Yannik Scheurer. |